Einweihung des Denkmal für die Opfer des 2. Weltkrieges in Großschwabhausen am 18.11.

Am Sonntag, den 18.November 2018 um 14 Uhr vor dem Friedhof wollen wir am Volkstrauertag im Rahmen einer Gedenkfeier das neu errichtete Denkmal für die Opfer des 2. Weltkrieges in Großschwabhausen einweihen. Die Gedenkfeier gestalten wir gemeinsam mit Pastorin Brisgen und dem Männerchor Großschwabhausen. Sie sind herzlich eingeladen.

Liebe Einwohner von Großschwabhausen,

der Verein für Ortsgeschichte Großschwabhausen e.V. hat sich in diesem Jahr einer großen Aufgabe gestellt, die bereits vor vielen Jahrzehnten – genau genommen vor 73 Jahren – hätte erfolgen müssen. Wir möchten den Opfern des 2. Weltkrieges in Großschwabhausen ein angemessenes Denkmal errichten.

Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende gibt es in fast jedem Ort ein solches Mahnmal. Nach unseren Recherchen sind jedoch nicht lediglich die 17 auf einer Tafel in der Fassade der Trauerhalle aufgeführten Großschwabhäuser Opfer des schrecklichen Krieges geworden, sondern mehr als doppelt so viele. Vielen Einwohnern liegt schon lange am Herzen, dass nun endlich eine vollständige Gedenktafel geschaffen wird, die an alle dem Krieg zum Opfer gefallenen Großschwabhäuser Mitbürger erinnert und gleichzeitig ein Ort des Gedenkens für die Familienangehörigen, ihre Kinder und Enkelkinder, sein soll.

Seit 2009 beschäftigt sich der Verein mit der Auflistung aller Namen und Schicksale. Wir haben in Archiven recherchiert, Zeitzeugen befragt und Nachkommen angeschrieben. Oftmals ließen sich auch Fotos oder die letzte Feldpost auffinden, sodass wir zu vielen der Gefallenen auch eine kleine Geschichte erzählen können.

Der Verein wird nun aus den Vereinsersparnissen der letzten Jahre und den zahlreich für dieses Vorhaben eingegangenen Spenden erstmals ein vollständiges Denkmal aus Stein auf dem Friedhof errichten lassen. Wir haben Steinmetz Späte aus Jena, mit dem wir auch die Sanierung des Denkmals für den 1. Weltkrieg und die Gedenktafel am Grab der Häftlinge realisiert haben und der auch das Steinkreuz so eindrucksvoll reparieren konnte, gebeten, ein würdiges Denkmal zu entwerfen und zu errichten.

Wir bedanken uns hiermit ausdrücklich und voller Freude über die zahlreichen Spenden bei all denjenigen, die unsere Arbeit jetzt und in den vergangenen Jahren unterstützt haben, allen voran bei der Sparkasse Mittelthüringen. Auch gegenwärtig gehen noch zahlreiche Spenden und Dankesschreiben aus vielen Orten der Welt für dieses Denkmal ein. Herzlichen Dank!!!

Diana Brückner
Vorsitzende Verein für Ortsgeschichte Großschwabhausen e.V.

Dieser Beitrag wurde unter events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.